Die Fincafamilie

 

Wenn man von der Fincafamilie spricht, so meint man nicht nur die Menschen, die unmittelbar auf der "Finca" leben. Es sind auch die vielen Freunde und Helfer eingeschlossen, die in auf dem gesamten Erdball verstreut wohnen. 

Nachfolgend die Menschen, die unmittelbar um Padre Othmar und Isabel die Fundaciòn leiten und für die verschiedenen Bereiche und Projekte verantwortlich sind. Padre Bertram hat zwar eine eigene Pfarrei in Guayaquil, ist aber Mitglied des Vorstands der Fundació

 

Die Leitung der Fundación Santa Maria del Fiat

 

Padre Othmar  er hat das Werk ins Leben gerufen.

Gaby Blöchlinger verantwortlich für die Gesamtverwaltung.

P. Bertram Wick, Priester einer Kirchengemeinde in Guayaquil.

Barbara Keller, seit kurzer Zeit in der Leitung. Sie ist mit pastoralen und organisatorischen Aufgaben betraut.

Es sind aber viel mehr Menschen notwendig, die vor Ort die gesamte Arbeit zu leisten. Besonders die Misioneras, die auf dem Santuario ausgebildet wurden, tragen einen großen Teil der Arbeit. Sie sind in der Küche, helfen in der Krankenpflege mit und sind für das Gästehaus zuständig. Aber sie sind auch verantwortlich für die Kathechese in den Dörfer und für vielerlei Aufgaben im religiösen Leben. So sind haben sie auch Aufgaben in anderen Projekten, zum Beispiel in Guayaquil oder Milagro.

Einige Misioneras studieren auch an der Universität in Quito.

Misioneras, die auf der Finca und auf dem Santuario leben und dort arbeiten